Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    thegirlthatnobodyknows

   
    invisibleme

   
    tagebuch-einer-liebenden

    wunschdenken
   
    teenageidol

   
   
    atelophobia

   
    liveloveleni

    lebenodernich
   
    cc22

    - mehr Freunde



https://myblog.de/ichwills

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Happy New Year!

C. bzw. Chris hat sich natürlich nicht mehr gemeldet. War ja auch sonnenklar, wahrscheinlich hat er sich bei der Person geirrt – das versuche ich mir gerade klar zu machen. Chris hat auch soweit eine bedeutende Rolle dieses Jahr gespielt, da er mein erster Kontakt mach meinem Ex war.

Anfang des Jahres war es hart ohne einen Menschen klar zu kommen, der ca. 15 Monate der Mittelpunkt meines Lebens war. Aber dieser Schritt musste getan werden und ein Jahr später bin noch glücklicher darüber, dass ich so gehandelt habe. Die Trennung war hart, durch seine ständigen Anrufe, SMS, die unangekündigten Auftauchen vor meiner Haustür und zuletzt der gleiche Arbeitsplatz hat er es nicht einfacher gemacht. Es hat sich ca. ein halbes Jahr hingezogen, um komplett darüber hinweg zu kommen. In dieser Zeit hab ich mir verkrochen, hatte zwar 1-2 Dates, aber da lief nichts und das wurde auch nicht weiter ausgebaut.

Anfang des Sommers traf ich dann auf Chris und wohl das faszinierendste Kennenlernen mit einem Mann was ich bis jetzt hatte. Ich glaube falls es diesen sogenannten WOW-Effekt wirklich gibt, dann war es damals mit Sicherheit der Fall. Er hat mich in vielerei Hinsicht geprägt. Durch ihn bin ich irgendwie aufgeblüht und hab wieder begonnen richtig zu leben und auch die Zeit zu genießen. Er hat mich dazu angeleitet auf die Uni zu gehen, da ich zuerst vor hatte, auf einer Fachhochschule meinen Abschluss zu machen. (Ich kann es ja mal erwähnen, dass ich in Österreich wohne, also ich hab keine Ahnung, ob es so etwas auch in Deutschland gibt). Chris wird wohl eine Weile immer wieder in meine Gedanken zurückkehren, aber ich bin auf jeden Fall sehr dankbar für die Begegnung mit ihm.

Die Zeit nach Chris war ziemlich männerintensiv. Ich glaube ich brauche nicht erwähnen, dass ich keine Nonne bin und mein Leben genieße. Alle diese Kerle sind mir zwar noch irgendwie in Erinnerung, spielen aber keinerlei Rolle mehr in meinem Leben. Zuletzt Mr. S., bei dem ich mich heute frage, wie ich so dumm sein konnte, denn sonst falle ich nicht auf solche Männer rein. Und Mr. Medizin mit dem ich vielleicht doch noch eine Freundschaft aufbauen kann. Wir hatten in den letzten Tagen manchmal geschrieben.
Und zuletzt natürlich mein NoDate-Projekt, was ich leider nur 17 Tage durchgehalten habe. Ich werde die nächsten Tage noch genauer darauf eingehen, wie es damit weitergeht.

Ich hab meine Matura/Abitur bestanden, somit auch meine Schulzeit hinter mich gebracht, die in jüngeren Jahren nicht immer einfach war. Hab mein Studium an einer guten Uni begonnen und bin glücklich mit meiner Wahl, auch wenn es teilweise richtig hart ist, aber leicht kann ja jeder. Arbeitstechnisch habe ich meinen alten Job im Einzelhandel Anfang des Sommers gekündigt, den Sommer dann „arbeitslos“ überstanden und mir Mitte September einen Job im Gastronomiegewerbe geschnappt.

Gesehen hab ich Barcelona und Ibiza, welches beides sehr schöne Urlaube waren. Außerdem hatte ich auch eine schöne Zeit und wunderbaren Orten hier in Österreich. In Sachen Sport hatte ich Hochs und Tief. Vor dem Sommer war ich jedenfalls in der Form meines Lebens und dort will ich auch wieder hin.

Gelernt hab ich sehr viel über mich selbst. Das wäre jetzt dann doch etwas zu langatmig alles hier zu erwähnen. Ich bin sehr dankbar für alle negativen und natürlich auch positiven Erfahrungen dieses Jahr. 2013 war kein schreckliches Jahr, sondern oftmals ein ziemlich wundervolles, wenn auch mit sehr viel Schmerz verbunden.

Wer es bis hier hin noch geschafft hat zu lesen, dem und auch allen Anderen wünsche ich einen guten Start ins neue Jahr. Rutscht so ins neue Jahr, wie ihr es euch wünscht. Für all diejenigen, bei denen 2013 nicht so toll gelaufen ist, kann 2014 nur besser werden, also lasst die schlechten Sachen hinter euch und startet frei in ein neues Kapitel. Ich wünsch euch von Herzen nur das Beste, viel Gesundheit und alles Liebe. Lasst es euch gut gehen!

31.12.13 06:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung