Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    thegirlthatnobodyknows

   
    invisibleme

   
    tagebuch-einer-liebenden

    wunschdenken
   
    teenageidol

   
   
    atelophobia

   
    liveloveleni

    lebenodernich
   
    cc22

    - mehr Freunde



https://myblog.de/ichwills

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Can't work

Wie schon im vorletzten Eintrag erwähnt, wollte Mr. Medizin sich wiederholt mit mir verabreden, um was auch immer zu tun. Wir hatten uns für Donnerstag verabredet, obwohl ich ja, wie mitgeteilt, mit dem Gedanken gespielt habe, die Verabredung abzusagen, weil ich darin eh keinen Sinn sehe...
Jedoch kam dann mittwochs eine lange Nachricht von ihm, von wegen, "er weiß nicht wie er mir das sagen soll, er mag mich gerne, aber das würde dann doch nicht ganz passen und es wäre für ihn nicht ernst, was ich nicht verdient hätte" ... blablabla ... ich war schockiert über die Tatsache, dass er dachte, ich würde was ernstes von ihm wollen. Hatte eigentlich den Eindruck, dass ich abweisend genug war. Hab ihm dann kurz und knapp geantwortet, dass ich nichts ernstes von ihm will. Darauf kam lange nichts. Warum auch immer.
Hab ihm dann geschrieben, dass wir ja "Freunde" bleiben können, haha. Ich hab keine männlichen Freunde, aber das wird sich ja jetzt vielleicht mit meinem neuen Entschluss ändern. Heute Nacht kam dann eine SMS als ob nichts passiert wäre und ob ich auf einer gewissen Party, wo wir mal zusammen waren, auch bin. Ich hab dann wieder kurz und knapp geantwortet, dass ich es nicht bin und ihm viel Spaß gewünscht. Und es interessiert mich auch nicht großartig, ob er dort ist oder nicht bzw. war. Von ihm kam daraufhin natürlich nichts mehr, worüber ich aber auch nicht traurig bin. Von mir aus braucht er sich nicht mehr melden, auf so ungereimte Geschichten hab ich eh keinen Lust. Ich hoffe du Sache ist jetzt auch für ihn over!

Wie läuft es denn mit meinem Entschluss? Am Schlimmsten finde ich es, dass es mir einige in meinem Umfeld nicht zutrauen, dass ärgert mich am Meisten. Ich musste mir auch schon anhören, ob ich denn sexsüchtig wäre. Ähm nein, soweit ist es dann doch noch nicht gekommen. Auch ein "alter Bekannter" hat sich bei mir gemeldet, hab ihm aber gleich abgewimmelt, dass zwischen uns nichts mehr laufen wird.
Ich schaff das, auch wenn ich erst seit 4 Tagen diesen Weg eingeschlagen habe und ich schon ein paar Hindernisse übersteigen musste. Die erste Party wird mich auf die Probe stellen, aber darauf freue ich mich irgendwie auch schon...

Denkt ihr, es wäre sinnvoll, mir eine Bestrafung zu überlegen, wenn ich es tatsächlich nicht schaffen sollte 3 Monate durchzuhalten, aber das wird sowieso nicht passieren. :D
15.12.13 14:23
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Meli / Website (16.12.13 09:13)
Ich habe es zwar noch nie von jemandem gehört, dass er sich 3 Monate lang selber auf Entzug setzt - aber Hut ab! Ich glaub an dich und glaube auch, dass wir das gut tun wird
Finger weg von den Männern. Du bist noch so jung und hast noch viele viele Jahre vor dir


cc22 (16.12.13 10:47)
Kennst du den Film eigentlicht?

http://www.filmstarts.de/kritiken/35678-40-Tage-und-40-N%C3%A4chte.html


S. (16.12.13 20:00)
@ cc22: Was willst du mir damit sagen? :P


(16.12.13 22:22)
Er passt

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung