Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    thegirlthatnobodyknows

   
    invisibleme

   
    tagebuch-einer-liebenden

    wunschdenken
   
    teenageidol

   
   
    atelophobia

   
    liveloveleni

    lebenodernich
   
    cc22

    - mehr Freunde



https://myblog.de/ichwills

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bitte lächeln :D

Gerade komme ich von S. Ja ihr werdet jetzt auch fragen, was in mich gefahren ist, aber das war so...

Die Woche über hat er sich täglich bei mir gemeldet, ob ich nicht Zeit für ihn habe - sexuell natürlich! Gestern (Donnerstag) haben wir uns dann für die Uni verabredet, um Unterlagen auszutauschen. In den 10 Minuten hab ich für mich selbst gemerkt, dass der Kerl für mich durch ist. Das war unser erstes "Gespräch" nach der ganzen Geschichte mit uns, obwohl, Gespräch kann man die fünf Wörter, die wir wechselten wohl kaum bezeichnen. Ich hab dann nochmal über die Sache nachgedacht und beschlossen nochmals mit ihm ins Bett zu steigen, auch wenn meine Gründe wohl für die Meisten nicht nachvollziehbar sind, aber nur ich stecke in meinem Körper und muss für mich selbst entscheiden. Hab ihm dann gestern Abend geschrieben, ob er denn heute Früh Zeit hätte. Es endete wieder in einer Diskussion und er hat sich entschuldigt. Ja ihr lest richtig, aber er hat sich für die ganze Geschichte entschuldigt und meinte, dass er auch Fehler macht, bla bla bla. Ich war ziemlich erstaunt, aber das ändert nichts daran, das der Kerl untendurch bei mir ist.
Und dann bin ich heute Früh zu ihm gefahren. Ich hab wieder mal gemerkt, dass es kein größeres Arschl**** auf der Welt geben kann. Er hat mich im Wohnzimmer sitzen lassen, während er noch langsam gefrühstückt hatte. Ok ich dachte mir, bringen wir die Sache hinter uns. Sein Zimmer ist grässlich. Ich weiß nicht, wie da jemals eine Frau kommen sollte. Nicht nur die Unordnung ist der Wahnsinn, sondern ich bin mir nicht sicher, ob dort jemals ein Staubsauger oder andere Saubermacher zu Besuch waren. Also gingen wir ins Schlafzimmer seiner Eltern. Wir harmonierten relativ schnell, da brauchen wir nicht viele Worte bzw. gar keine. Der Sex war gut... BIS seine Mum plötzlich an der Tür klopfte. Ich dachte ja, dass so was nur in Filmen passieren kann und ich wäre am Liebsten im Erdboden versunken. Ich bin dann so schnell wie möglich abgehauen und hab mich dann erst am Hausflur wieder richtig angezogen...
Das Haus verließ ich mit einem Lachen. Und am Nachhauseweg musste ich auch noch ein paar Mal darüber lachen. Also hätte ich nicht persönlich in der Situation drinnen gesteckt, wäre ich sofort in einen Lachanfall übergegangen.

Noch eine weitere lustige Erfahrung mehr. Aber ich hab jetzt erst mal wieder genug von Männern. Und ich bin froh nochmal mit S. im Bett gewesen zu sein und ich kann jetzt mit reinem Gewissen behaupten, dass S. mir nichts mehr bedeutet. Abgehackt.
6.12.13 12:33
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


San / Website (7.12.13 12:27)
Ich finde es verdammt gut, dass du dazu stehst, was du tust! Wenn du - aus Gründen, die für dich in diesem Moment logisch waren -das Gefühl hattest, dass du das machen musstest, dann ist es dein gutes Recht. Es ist dein Leben und im Grunde können wir dir nur "raten" es nicht zu tun, aber wie du siehst, es hatte auch was positives: jetzt weißt du erst recht, dass er ein Idiot ist
Ich mag Menschen sowieso viel lieber, die sich nicht reinreden lassen und ihr Ding durchziehen! Liebste Grüße!


cc22 (7.12.13 16:18)
Können wir das bitte verfilmen? :D


Meli / Website (9.12.13 10:12)
Ich finde es total faszinierend dass du so mit der Sache besser abschließen kannst. Bei mir würde dann wahrscheinlich alles wieder hoch kommen..
Aber gut, dass du abgeschlossen hast!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung