Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    thegirlthatnobodyknows

   
    invisibleme

   
    tagebuch-einer-liebenden

    wunschdenken
   
    teenageidol

   
   
    atelophobia

   
    liveloveleni

    lebenodernich
   
    cc22

    - mehr Freunde



http://myblog.de/ichwills

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
tiefes Tief!

Zurzeit ist bei mir echt der Wurm drinnen. Normalerweise, bin ich der Mensch, der alle zum positiven Denken motiviert, aber ich kann es gerade selbst nicht - ich will mich einfach nur im Bett verkriechen.

Angefangen mit meinen Verletzungen (die mittlerweile wieder verheilt sind), was mich in meinem Trainingsplan sehr weit zurückgeworfen hat, über arbeitslos (innerhalb kürzester Zeit von 6 Tage die Woche auf null geschrumpft) bis dazu, dass ich diese Woche auch noch 3 Prüfungen haben. Davon natürlich heute die Erste gleich mal vermasselt. Ich könnte mich töten dafür, die war einfach so leicht, aber ich hab einfach alles vertauscht. Ach man! Morgen folgt dann die Zweite und der schaue ich nicht sehr positiv entgegen.

Ich kann nur darauf hoffen, dass alles seinen Grund hat und es irgendwann doch zu einem vorzeitigen Happy End kommt!
6.3.14 20:23


Die wirklich wichtigen Dinge im Leben!

Es gibt Situationen, die man nicht mal seinem schlimmsten Feind wünscht. Gestern wurde meinen ArbeitskollegInnen und mir eröffnet, dass unser Restaurant gescheitert sei. Nach 5 Jahren wird es Ende dieser Woche schließen. Aus heitern Himmel. Existenzen sind gescheitert. Schulden sind gemacht. Alleinerziehende Mütter wissen nicht, woher sie ihr nächstes Brot nehmen soll...

In solchen Momenten rücken Alltagsprobleme...
5.3.14 20:32


Nicht liebenswürdig?!

Aus aktuellen Anlässen von denen ich kaum hier berichtet habe (und vermutlich auch nicht werde), plagen mich echt starke Selbstzweifel. Ich frage mich, warum jeder Kerl nur mit mir ins Bett will und kein Interesse an meiner Person hat. Gleichzeitig frage ich mich, was ich nicht habe, andere aber schon, dass ein Mann ernsthaftes Interesse an mir zeigt.

Das zieht mich irgendwie runter, obwohl ich das gerne verhindern will. Vermutlich fragen sich jetzt ein paar Menschen da draußen, wie man so was als Problem sehen kann. Auf Dauer gesehen ist es einfach langweilig, anstrengend und auch nervig, wenn immer nur das "Eine" im Vordergrund steht. Ich bin wirklich richtig genervt davon, dass jeder Kerl - mit dem ich zutun habe - womöglich ich mich noch verstehe - mit mir schlafen will. Versteht mich jetzt nicht falsch, dass soll jetzt nicht heißen, dass jeder Mann auf mich steht - ist nämlich nicht so - aber geringe Anteil davon will nur Sex.

Ich bin es irgendwie leid, mich ständig damit auseinanderzusetzen - ich wünsch mir mal wieder so sehr eine männliche Person in meinem Leben, die es ernsthaft mit mir meint und nicht nur an meiner "Leidenschaft" interessiert ist - letztendlich auch egal, ob so etwas auf eine Freundschaft oder Beziehung hinausführt.

Ich weiß nicht was mit mir los ist, ich versuche mit dem zufrieden zu sein was ich habe - vermutlich passt der Song "I'm so lonely" gerade gut zu mir, den ich gerade auch oft vor mich hin singe. Eigentlich war Sex ja eine lange Zeit, das, was ich wollte, aber irgendwie reicht mir das nicht mehr. Ich fühl mich etwas wie ein "Objekt", ich glaube, dass dürften die Frauen unter euch gut verstehen können.

Ich hoffe das ist nur eine Phase und ich bin bald wieder auf meinem Optimismus-Kurs, denn ich ja eigentlich 95% meines Lebens so durchziehe, aber wenn ich dann alleine vor mich hin grüble, dann stell ich mir schon oft die Fragen - warum, weshalb, wieso.
2.3.14 13:02


I'm back!

Österreich ist schon ein schönes Ländchen und ich liebe die Vielfalt dieses Landes! Die letzten Tage in den Bergen waren wunderschön und wir hatten echt geiles Wetter! Außer dass ich mir am ersten Tag gleich beim Skifahren einen Muskel gezerrt hab, war alles super! Mittlerweile geht es aber meinem Bein (Muskelverletzung) wieder besser und mein Arm macht auch immer weniger Sorgen. Die Schmerzen haben mich aber nicht vom Skifahren abgehalten, immerhin kommt so schnell nicht mehr so eine Möglichkeit - nächstes Jahr dann wieder!

Zurück in Town - ach, wie ich das Stadtleben liebe, einfach mobil zu sein, 24h Unterhaltung, wenn gewünscht und die eigenen vier Wände sind halt doch am Schönsten!
27.2.14 20:19


Letzter Arbeitstag...

Gestern war mein letzter Arbeitstag als Kindermädchen. Etwas traurig bin ich immer noch, aber ich hab die letzten Wochen schon damit abgeschlossen und nach 18 Monaten ist es mal Zeit für eine Veränderung! Ich freu mich so auf Abende, an denen ich Freizeit habe - Ich hab meine Freiheit zurück!!!

Noch kurz zum letzten Eintrag: Ich bin da wirklich konsequent! Ich hab seine Nummer gelöscht und möchte mit ihm auch nichts mehr zu tun haben! Ich hoffe ich laufe ihm so schnell auch nicht über den Weg, aber selbst wenn, muss es mir einfach egal sein...

Morgen geht's erst mal für die nächsten 5 Tage zum Ski fahren. Ich freu mich so und hoffe, dass hier in Österreich immer noch genug Schnee liegt.

Also wünsche ich euch allen ein wunderschönes Wochenende und einen schönen Wochenbeginn!
21.2.14 13:45


Bad Karma goes on...

Manchmal könnte ich mich selbst in die Tonne treten und einfach nur über meine naive Dummheit lachen. Ich dachte, dass es vielleicht möglich sein könnte mit Mr. S eine Freundschaft aufzubauen, da wir in unserer Anfangsphase echt einen guten Draht hatten, aber nichts da.

Ich dachte sowieso, dass er unser heutiges Treffen wieder absagen würde, aber nein, angeblich würde ja heute funktionieren. Ich komme also etwas verspätet an unserem vereinbarten Treffpunkt an und wer ist da? - Niemand. Ich armes, kleines Ding bin dann eine halbe Stunde lang alleine im Café gesessen und hab wie eine verlassene Ehefrau auf meinem Handy herumgespielt. Und nein, nicht dass es schon gereicht hätte, dass ich versetzt, vergessen oder was auch immer wurde, da musste mich natürlich noch so ein 40-Jähriger - welcher anscheinend gerade voll in der Pubertät steckt - mich so penetrant abbaggern, dass es mir fast schon peinlich war.

Heute Abend wurde wieder einmal bestätigt, dass das Phänomen Mann einfach zum Vergessen ist und ich (man) besser dran bin, alleine meinen Weg zu gehen! Mr. S. schrieb mir vorhin, es tue ihm so leid, aber er hätte verschlafen - ich hab ganz nett geantwortet, dass er meine Nummer löschen und sich nie wieder melden soll. Das Selbige hab ich auch schon getan!

The only best friend is mummy and yourself!
16.2.14 21:48


Schlechtes Karma?

Manchmal frage ich mich, ob ich schlechtes Karma besitze oder es jemand da oben nicht gut bei mir meint... Natürlich bin ich diejenige, die mit ihren super Eislaufkünsten einmal hinfällt und sich gleich verletzt. Jetzt bin ich nicht mal fähig mir alleine die Haare zusammenzubinden, bin krank geschrieben (hab also zuviel Zeit) und darf mich mit Schmerzen umgeben.

Danke da oben!
14.2.14 15:13


Gespräch done & men stories!

Tränenreich lief das Gespräch freitags ab und es hat mir echt das Herz ein wenig gebrochen, die Familie "im Stich" zu lassen. Ich weiß, eigentlich lasse ich sie ja gar nicht im Stich, aber es fühlt sich irgendwie so an... Meine letzten zwei Wochen dort sind angebrochen und danach beginnt für mich eine andere Zeitrechnung. Ich freue mich schon auf Abende, an denen ich nicht arbeiten muss. Mit etwas Abstand betrachtet habe ich definitiv die richtige Entscheidung getroffen und bin froh es so durchgezogen zu haben...

Was ist eigentlich aus meinem Projekt geworden? Ich hab es etwas verändert oder vielleicht würde einige auch sagen, ich bin gescheitert - Ansichtssache! Ich möchte mir nicht mehr verbieten, mit irgendeinem Kerl rumzumachen, etc. Ich will meine Freiheit zurück, aber dabei nie wieder einen Kerl - siehe am Beispiel Mr. S. oder Mr. Medizin - auf diese Art und Weise an mich ranlassen, wenn ich weiß, dass keine Gefühle im Spiel sind. Das ist eben nur Zeitverschwendung, die man besser nutzen kann! Ich hab auch begriffen, dass man Entscheidungen anderer Menschen akzeptieren muss. Das klingt jetzt vielleicht etwas komplex, aber ich hab oft versucht Leute meinen Willen aufzudrücken und wozu? - Menschen zu etwas zu bringen, was sie im Inneren gar nicht wollen, macht niemanden glücklich. Und das ist für mich das größte Ergebnis, was auch aus dieser "Phase" mitnehmen konnte. Abgesehen davon, hab ich mich auch selbst wieder besser kennengelernt und bin dem Wissen näher, was ich eigentlich möchte...

Mit Chris hatte ich die letzten Tage auch wieder Kontakt. Er steht kurz vor einer wichtigen beruflichen Prüfung und hat mir versprochen sich danach zu melden, damit wir endlich mal was machen... Na schauen wir mal ob er auch sein Wort hält! Mr. Medizin hat sich Freitagnacht bei mir gemeldet und meinte, er müsse gerade an mich denken. Juckt mich eigentlich nicht wirklich! Mr. S. und ich wollen die Woche unsere Freundschaft mal wieder aufleben lassen und was unternehmen. Bin gespannt, wie das klappt.
Ich muss mir eingestehen, dass Chris immer noch eine große Rolle in meinem Leben spielt und er derjenige ist, mit dem ich jeden anderen Typen, welchen ich kennenlernen vergleiche. Ich weiß nicht, wo das hinläuft, ich weiß nicht mal, ob wir uns je wiedersehen, aber was ich definitiv weiß ist, dass ich noch nicht über ihn hinweg bin, auch wenn ich ihn seit mehr als 6 Monaten nicht gesehen habe...
11.2.14 11:29


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung